Kunstraum

kunstraum

2016
Ausstellungen
zur Zeit bis auf weiteres:

Alexander Pohl

(derpohl)

Das Quadrat

als immerwiederkehrendes Thema
im Werk von Alexander Pohl

„Damit siedeln sich Pohls Arbeiten zwischen Malerei und Skulptur an und greifen eine Problemlage auf, mit der sich vor allem die Künstler der Minimal Art in den 60er Jahren beschäftigten. Den Ausschluß der Rückseite des Gemäldes erkannte bereits Jasper Johns als unhintergehbares Hindernis, das der Wahrnehmung des Bildes in seinem materiellen Objektstatus entgegenstand. In Reaktion auf Johns Flaggenbilder entwarf Frank Stella seinerseits seine frühen Black Paintings, in denen anhand von abgeknickten Streifen die Tiefenräumlichkeit im Bild als Illusionsbildung bewußt wird. Selbst bei avancierten Lösungen des Raumproblems in der Minimal Art wie bei Donald Judds Boxen handelt es sich eigentlich um in skulpturale Objekte transformierte Malerei, die sich letztlich vom rechteckigen Bildformat ableiten.Unter diesem Blickwinkel erscheint auch Alexander Pohls Vorliebe für das Quadrat und generell für orthogonale Zeichen, die sich in parallel zur Bildkante gesetzten Kreuzen und innerbildlich wiederholten Quadraten manifestiert, als Antwort auf das rechtwinklige System des Bildrahmens. Nebenbei bemerkt, steht die ständige Wiederkehr derselben visuellen Zeichen ebenfalls in der Tradition der Minimal Art, zu deren Grundkonzeptionen die Strategie der Wiederholung zählt. Durch die Wiederholung der Bildzeichen treten Pohls Arbeiten aus ihrer Isolation als Einzelbilder hinaus, in einen Dialog miteinander ein und schließen sich zu einer Serie zusammen.“

Textauszug:
Jun.Prof. Dr. Annette Urban
aus dem Vortrag anlässlich der Ausstellungseröffnung,
Alexander Pohl, Galerie Henseleit, 29.6.-26.8.2001


Wenn Sie zu Ausstellungen eingeladen werden
möchten, senden Sie bitte eine e-mail an

Sie erhalten dann Informationen zu allen Ausstellungsprojekten im KUNSTRAUM.

kunstraum
Braunschweiger Str. 22
44145 Dortmund
Tel.: 0231 / 84 04 60 6


Geöffnet
Dienstag – Samstag
18.00 bis 23.00 Uhr


Kunstraum